Die Katastrophe

Die Coronaviruszeit ist eine andauernde Tagnachtgleiche*.

30. April 2020 von Klaus Meier
 

Berlin nach der Explosion der wirtschaftlichen Neutronenbombe. .Ernährungsgrundlage ist jetzt Soylent Green.. Die Coronanacht macht alles gleich. Nichts gilt mehr. Tag/Nacht, Geld/NixGeld, richtig/falsch. Das Nichts ist alles und alles ist Nichts. Zumindest was die Kasse angeht. Man könnte verrückt werden.

Halte Rathaus Steglitz
Ohne Corona rund um die Uhr besetzt. {JPEG}

Halte Lietzenburger
Vor Corona reichten die 7 Stellplätze nie. {JPEG}

Halte Lietzenburger
Sechs große Hotels brauchen keine Taxis {JPEG}

Klimakatastrophe
Was macht der Eisbär in Berlin? {JPEG}

Halte Bundesplatz
Die illegalen Taxis sind hungrig. {JPEG}

Das höre ich von allen Kollegen, mit kleinen Unterschieden:

Schichtumsatz Taxi tagsüber: € 50,00
Schichtumsatz Taxi nachts: € 50,00
Bruttolohn: 38% davon, das reicht kaum für einen Minijob
Auszahlung ungefähr 16 bis 20 Euro Nettolhnohn für 10 bis 12 Stunden Arbeit mit 8 bis 10 Stunden Warten am Halteplatz.

Der Kollege im Taxi auf diesem Bild erzählt, warum er sich das antut: Kurzarbeitergeld ist noch nicht da, Höhe unbekannt. Ob es ihm vom Chef ausgezahlt wird ist unsicher. Seine Frau arbeitet. Deshalb kann er kein ALG II beantragen. Er muss arbeiten, auch wenn er nur zehn Euro pro Schicht nach Hause bringt. Weshalb er nicht den gesetzlichen Mindestlohn vom Chef einfordert? So etwas macht er nicht.

In dieser Nacht sind doppelt so viele Uber wie Taxis unterwegs. Mir wird berichtet:

Beim Uber gibt es 50% von dem, was der Vermittler übrig lässt, vermutlich werden noch 19% Umsatzsteuer abgezogen. 30% vom Umsatz behält der Megakonzern. Die Umsätze sind auch nicht besser als im Taxi. Was kommt dabei rüber? Bei gleichem Umsatz 14 bis 17 Euro für die Schicht, grob geschätzt. Schwarz. Aber der Lohn wird nicht immer ausgezahlt. Unglaublich.

Wie fühlt man sich bei diesem Dauerstress? Ungefähr so beschreiben es manche Kollegen:

Mindestlohn? Von gehört. Hauptsache es kommt irgendwas rein.
Es ist egal, was du tust, es kommt nicht mehr. Also tust du nichts. Du wartest.
Seit Wochen. Und davor auch schon.
Wäre eine Änderung gut? Hauptsache, es wird nicht schlimmer.

Kann man das ändern? Mit Sicherheit. Was genau passieren wird, liegt an jedem einzelnen Fahrer und an jeder einzelnen Fahrerin.


* Tagnachtgleiche / Äquinoktium
https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84quinoktium

Tagundnachtgleiche werden die beiden Kalendertage eines Jahres genannt, an denen lichter Tag und Nacht etwa gleich lang sind.
 
Das gilt an jedem Ort (die Pole ausgenommen) auf der Erde. Und die Sonne geht an diesen Tagen überall auf der Erde fast genau im Osten auf bzw. im Westen unter.
...
Dass es nur zwei Tage im Jahr mit dieser besonderen Eigenschaft gibt, liegt daran, dass die Erdachse ihre Bahnebene um die Sonne nicht senkrecht schneidet, aber ihre Richtung im All beibehält und von der Sonne aus gesehen während des Erdumlaufs relativ zur Bahnebene taumelt.

Äquinoktium als Dauerzustand bedeutet Stillstand, Verharren im Ausnahmezustand. Das ist Taxifahren in Coronazeiten.

— -
Du machst andere Erfahrungen? Du willst ezwas ergänzen? Ich freue mich auf Deine Reaktion.